top of page
  • Was versteht man unter Fuhrparkmanagement?
    Fuhrparkmanagement bezieht sich auf die Verwaltung und Organisation eines Fahrzeugparks eines Unternehmens oder einer Organisation. Es beinhaltet die effiziente Nutzung, Wartung und Kontrolle aller Fahrzeuge, die im Besitz des Unternehmens sind oder von ihm genutzt werden. Das Fuhrparkmanagement umfasst eine Vielzahl von Aufgaben, darunter: Fahrzeugbeschaffung: Die Auswahl und Beschaffung der richtigen Fahrzeuge für die Anforderungen des Unternehmens. Dies umfasst Aspekte wie den Fahrzeugtyp, die Größe, den Kraftstoffverbrauch und die Ausstattung. Fahrzeugwartung und Reparatur: Regelmäßige Wartung, Inspektionen und Reparaturen der Fahrzeuge, um deren einwandfreie Funktion und Sicherheit zu gewährleisten. Dies kann die Planung von Serviceintervallen, den Umgang mit Reparaturen und die Zusammenarbeit mit Werkstätten umfassen. Treibstoffmanagement: Die Überwachung des Treibstoffverbrauchs, die Optimierung der Kraftstoffeffizienz und die Implementierung von Maßnahmen zur Kosteneinsparung im Zusammenhang mit Treibstoff. Versicherung und Unfallmanagement: Die Verwaltung von Versicherungsverträgen für die Fahrzeuge und die Bearbeitung von Unfällen oder Schadensfällen. Fahrzeugnutzung und Reservierung: Die Organisation der Fahrzeugnutzung innerhalb des Unternehmens, einschließlich der Reservierung von Fahrzeugen und der Zuweisung an Mitarbeiter oder Abteilungen. Flottenoptimierung: Die Analyse und Optimierung der Flottengröße und -zusammensetzung, um die Effizienz zu maximieren und Kosten zu senken. Dies kann die Überprüfung der Fahrzeugnutzung, die Identifizierung von Einsparungspotenzialen und die Umstellung auf alternative Antriebe umfassen. Dokumentation und Berichterstattung: Die Aufrechterhaltung von Aufzeichnungen über den Fahrzeugbestand, die Wartungshistorie, Unfälle, Kosten und andere relevante Informationen. Die Erstellung von Berichten zur Analyse der Flottenleistung und zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen. Das Fuhrparkmanagement zielt darauf ab, die Gesamtkosten des Fahrzeugbetriebs zu optimieren, die Sicherheit der Fahrer zu gewährleisten, die Umweltauswirkungen zu minimieren und die betriebliche Effizienz zu steigern. Moderne Technologien wie Telematiksysteme, GPS-Tracking und Flottenmanagementsoftware werden oft eingesetzt, um diese Aufgaben effektiv zu unterstützen.
  • Was kann ich mit UniKom machen?
    Als Privatperson oder als Gewerbetreibender bietet Ihnen das Modul UniKom eine einfache Möglichkeit, Fahrzeuge zu verkaufen und den gesamten Prozess online zu verwalten. Wenn Sie UniKom nutzen, wird für Sie ein neutrales Gutachten von einem unabhängigen Sachverständigen für Ihr Fahrzeug erstellt. Anschließend wird es in unsere Bieterliste aufgenommen, auf der ausschließlich registrierte Händler bieten können. Der Verkauf Ihres gewerblichen oder privaten Fahrzeugs an einen Fahrzeughändler über UniKom gibt Ihnen die Gewissheit, dass Haftungsfragen kein Problem sind. Selbst bei abweichenden Angeboten haben Sie die Kontrolle darüber, welcher Händler Ihr Fahrzeug erhält. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei Verkauf über die Plattform keine Kosten für den Verkäufer entstehen. Sie sind nicht an einen Neuwagenkauf gebunden und können Ihren Gebrauchtwagen separat verkaufen, während Sie bei einem anderen Händler Ihren neuen Wagen erwerben - Sie profitieren also doppelt.
bottom of page